Benedict wells vom ende der einsamkeit. Vom Ende der Einsamkeit von Benedict Wells (Rezension)

Ende der Soundtrack

benedict wells vom ende der einsamkeit

Nachdem ich sie überzeugt hatte, dass ich es war, begleitete sie mich zum Verlag. Vor Ort erfährt Jules, dass Robert sich von Liz trennte und sie eine Abtreibung vornehmen ließ. Am Ende viel Trost Der Roman von Benedict Wells wird von einem wehmütigen Ton und einer schlichten, schönen Sprache getragen. Aber du bist schuld daran, was diese Dinge mit dir machen. Er verdrängt nicht länger die Erinnerung an einen Konflikt mit seinem Vater. Zeitsprünge im Buch lassen dem Leser Zeit, eigene Gedanken zur Handlung zu entwickeln. Da ich selbst noch viel über das Schreiben lerne, möchte ich mir keine großen Antworten anmaßen, sie unterscheiden sich ohnehin von Autor zu Autor.

Next

Benedict Wells: Ende der

benedict wells vom ende der einsamkeit

Auf John Irving, , folgte bei mir Michael Chabon, dessen gewitzter Umgang mit Sprache meine Leidenschaft nach den ersten Rückschlägen neu entfachte. Ich war nicht mit allen Einwänden einverstanden, habe auch längst nicht alles davon übernommen, aber bei vielem gespürt, dass etwas Wahres dran war. Er erzählt von Verlust, Tod und Krankheit und ist doch ein leicht zu lesendes Buch, unterhaltsam, vollgepackt mit Ereignissen aus dem Leben Jules'. Die Frage ist also: Sind Sie wenigstens ein guter Schwimmer? Ist der Wagen dann nach einem halben Jahr oder Jahr fahrtüchtig, schicke ich ihn auf die Teststrecke und gebe den Text zum ersten Mal jemand zum Lesen. Nach einiger Zeit meldete er sich und meinte, er habe es auch noch einer Kollegin gegeben. Ein zentrales Thema ist die Beziehung zwischen Jules und Alva. Gäbe es dagegen eine Verfilmung des Fänger im Roggen, wäre es nur ein Holden Caulfield für siebzig Millionen.

Next

benedict

benedict wells vom ende der einsamkeit

»Vom Ende der Ein­sam­keit«, nach fünf Jahren Roman­pause und sieben Jahren Arbeit er­schie­nen, ist ein aus­ge­reif­tes, groß­artiges Werk — der Roman eines Lebens, einer Familie, einer Liebe, der ge­wich­tige Fra­gen von philo­sophi­scher Tiefe be­han­delt und eine gute Ge­schich­te erzählt und dazu einen in­divi­duel­len, sen­siblen, lite­ra­risch-ästhe­tisch be­friedi­genden Stil findet, der das Lesen zum Ver­gnügen macht und den Leser wie in einem Sog weiter­zieht bis zur letzten Seite. Ich las es und fühlte mich wie ein Waisenkind von der Straße, das durch ein Fenster sieht, wie eine Familie gemütlich im Warmen zu Abend isst. Mit Mitte dreißig hatte er noch sein dichtes, schwarzes Haar und begegnete jedem mit liebenswürdiger Höflichkeit. Hier setzt die Liebesgeschichte der beiden ein, die doch schon so viel früher hätte beginnen können. Gibt es Dinge in einem, die alles überstehen? Wie McCullers, Franzen, Steinbeck oder Tolstoi so glaubhafte Charaktere erschaffen, dass sie beim Lesen realer wirken als so mancher Bekannter. Auch wenn in die­sem Roman fast alle Frau­en drauf­gän­ge­ri­scher, aben­teu­er­lus­ti­ger und muti­ger sind als die sen­si­blen, zwei­feln­den und unsi­che­ren Män­ner, so wir­ken sie doch nie kon­stru­iert und las­sen durch ihre Augen und ihre See­le das Erleb­te erfah­ren. Durch ihre unaufdringliche Leichtigkeit rückt die Sprache in den Hintergrund und lässt der melancholischen Stimmung viel Raum zur Entfaltung.

Next

Rezension zu Benedict Wells’ Roman »Vom Ende der Einsamkeit«

benedict wells vom ende der einsamkeit

Dann lenkt Wells das Geschehen auf eine kleine Szene, die wie ein Vorbeben die spätere Katastrophe ankündigt. »Mein Gott, dachte ich, als sie mich mit leuchtenden Augen ansah, wärst du doch nur halb so gut wie in deinen Lügengeschichten. Erschwerend kommt hinzu, dass ich mir keine einzige Notiz zu diesem Roman gemacht habe - nicht, weil es nichts dazu anzumerken gibt, sondern weil mich diese Geschichte komplett in ihren Bann gezogen hat. Aber es war einfach zu schön, um nicht wahr zu sein. Jede der drei geht unterschiedlich mit der furchtbaren Situation um.

Next

Rezension: Vom Ende der Einsamkeit

benedict wells vom ende der einsamkeit

Wiewohl vereint im Schmerz um den Verlust der Eltern, driften sie mehr und mehr von­ein­ander weg. Das Glück in seinem Leben ist trügerisch. Diesen Sujets geht er mithilfe kluger Fragestellungen nach: Was wäre das Unveränderliche in dir? Und werden von der Vergangenheit, jeder auf seine Weise eingeholt. In meinem Kopf leuchteten die Bilder bunt und verheißungsvoll, doch als sie dann schwarz auf weiß auf dem Papier standen, war das Ergebnis plötzlich enttäuschend. Nichts liegt ihm ferner als Aufmerksamkeit heischender Ego-Pomp. Ich bin überwältigt von all den tiefsinnigen Gedanken darin, von der Sprache, die von einer zarten Melancholie geprägt ist und von den bewegenden Schicksalsschlägen der Protagonisten.

Next

Der Blick in die Werkstatt

benedict wells vom ende der einsamkeit

Und dazwischen immer wieder Begegnungen zwischen Jules und seinen beiden Geschwistern, die nach dem Auseinanderdriften der Wege in der Zeit nach dem Tod der Eltern inzwischen zu sicheren Polen im Leben von Jules geworden sind. Noch ein strahlendes Lächeln, perfekt, jetzt eine kleine Schnute, ein kurzer, flirtender Blick. Ein­dring­lich schil­dert Bene­dict Wells die Geschich­ten sei­ner Figu­ren, deren Cha­rak­te­re er sehr ein­fühl­sam zeich­net. Der aber sehr gefällig geschrieben ist und den man nicht mehr aus der Hand legen möchte. Scott Fitzgerald und Carson McCullers haben mich damals stark geprägt. Wie erst nach dem Erfolg seines dritten Romans und gegen seinen Willen bekannt wurde, ist Wells der Sohn des Schriftstellers und Bruder von.

Next