Feuerfester mörtel. Glasofen

feuerfester Mörtel

Feuerfester mörtel

Das feuerfeste Material, das an den Stellen des Ausschmelzens der Auskleidung entsteht, verbindet sich fest mit der Auskleidung. Während der Behandlung mit dem Schweißbrenner wurde mit einer Sonde die Temperatur auf der Rückseite der Betonplatte in einer der Schweißnaht unmittelbar gegenüberliegenden Position gemessen. Zur Verbesserung der Festigkeitseigenschaften des feuerfesten Materials und demzufolge auch der Qualität der jeweiligen Auskleidung wird in die obengenannte feuerfeste Masse bis 2,5 Masse% eines aktiven Metalls, meistens Aluminium , Magnesium oder Zirkonium eingeführt. Es soll bemerkt werden, dass das Massenverhältnis des Reduktionsmittels und des Oxydationsmittels im Bereich von 6-20:20-70 liegt. Keine rauchentwicklung - geschmeidig in der Anwendung. An der Oberfläche der Betonplatte ergaben sich selbst dann keine Veränderungen, wenn die Flamme über mehrere Minuten auf dieselbe Stelle gehalten wurde. Dies gilt auch, wenn dieser Mörtel oder ein reaktiverer Mörtel vollflächig als Auskleidungsüberzug auf die Ofeninnenseite der Ofenauskleidung aus feuerfesten Steinen aufgebracht wird.

Next

Untersuchungen zur Haftfestigkeit feuerfester Mörtel bei hohen Temperaturen. (Book, 1980) [kvd-files.antenna.gr]

Feuerfester mörtel

Seine formel aus alkalisilikat und mineralischen Füllstoffen macht ihn zu einem Hochleistungskleber bei Temperaturen von bis zu 1100 Grad. Magnesit, Aluminiumoxid, Metallnitriden oder Karbiden oder Mischkeramiken aus oxidischen und nichtoxidischen Massen. Die Reaktion kommt jedoch in den Fugen auch in diesem Fall, wie beschrieben, nach einer vorbestimmbaren Eindringtiefe zum Stillstand. Der kleber muss 48 stunden trocknen, bevor er durch das Aufheizen auf 200°C ausgehärtet wird. Für die Verwendung des vorgeschlagenen Materials als Elemente einer Auskleidung ist es vorteilhaft, das exotherme Gemenge vorher mit Wasser zu vermischen, das in einer Menge von 2 bis 12%, bezogen auf seine Gesamtmasse, genommen wird.

Next

Nachwärmofens

Feuerfester mörtel

The mortar is used for pointing refractory kiln linings consisting of refractory bricks, in particular for rotary kilns. Der Gehalt an Katalysator oberhalb von 5 Masse% ist nicht wünschenswert, weil dabei die Festigkeit und Feuerfestigkeit des herzustellenden Materials sinken. In der Strahlanlage werden die Granulat-Partikel beim Auftreffen auf die Werkstückoberfläche zu einem feinen Mehl zerschlagen. Da die Adhäsion des Kohlenstoffs mit dem Bindemittel fehlt, bestehen grosse technologische Schwierigkeiten bei der Ausmauerung einer Auskleidung. Dieser bekannte reaktive Mörtel ist vergleichsweise kostspielig und wird daher vorzugsweise in möglichst geringen Mengen eingesetzt. Gemäß den Beispielen 17 bis 20 erfolgt die Herstellung einer fugenlosen Auskleidung von Hochtemperaturaggregaten wie in Beispiel 16. Feuerfester Mörtel aus feinkörnigem feuerfesten Aggregat, feuerfestem Pulver, Bindemittel und sonstigen Zusatzstoffen und zum Bau und zur Verbindung der feuerfesten Steine sowie zur Reparatur von Ofenauskleidungen, die vorwiegend in Glasöfen, Heißluftöfen, Koksöfen und Einbrennöfen eingesetzt werden , Wärmetauscher, Kessel und andere industrielle Öfen.

Next

monolithic

Feuerfester mörtel

Vorzugsweise kann der Mörtel zur Verwendung zum Verfugen von feuerfesten Ofenauskleidungen aus feuerfesten Steinen aus 11 bis 17 Trockengewichtsprozent Aluminiumpulver, 18 bis 31 Trockengewichtsprozent Eisenoxid, 8 bis 18 Trockengewichtsprozent in Wasser gelösten Magnesiumsulfat und 44 bis 60 Trockengewichtsprozent Magnesiumoxid bestehen. Im allgemeinen ist das gewählte Material um so teurer, je widerstandsfähiger es gegen diese Angriffe ist, insbesondere, wenn gefordert wird, daß dieses Material allen Beanspruchungen, d. Die Wärmebehandlung der Masse erfolgt beim Brennen der Metalle in einem Sauerstoffstrahl, dabei schmelzen die Oxide und kleben beim Auftreffen auf die Auskleidungsoberfläche leicht an und bilden eine Schutzschicht. Der fermit schamottkleber beige dient zum Verkleben von feuerfesten Bauteilen wie Dichtschnüren, Dämmplatten, Muffen, Hüllrohren und Schamottteilen. Beispiel 6 Aus einer erdfeuchten Betonmischung aus Zement und Glasschlackemehl im Verhältnis 1:3 wurde durch Einstampfen in eine Form ein würfelförmiger Probekörper mit einer Kantenlänge von 20 cm hergestellt und nach einer Aushärtungszeit von 5 Tagen einer Baustoffprüfung unterzogen. An der Betonplatte trat weder eine sichtbare Rißbildung noch ein Abplatzen von Betonbruchstücken ein. Da die Geschwindigkeit der Zersetzung des Bindemittels wesentlich die Geschwindigkeit der Ausbildung einer keramischen Bindung übersteigt, ist die Struktur des feuerfesten Materials, das die Auskleidung bildet, in der Auskleidungsstärke inhomogen.

Next

Glasofen

Feuerfester mörtel

Bei einer lokalen Ausbesserung füllt man mit der hergestellten Masse, die als Streichmasse verwendet wird, die Hohlräume an den Stellen des Ausschmelzens der Auskleidung aus. Im umfangreichen sortiment von kamino-Flam findet man praktisches Zubehör, das man zu Hause für die tägliche Kaminstunde benötigt. Die hergestellte Auskleidung ist fugenlos und zum Betrieb bereit. Vorteilhafte Ausgestaltungen und Weiterbildungen der Erfindung ergeben sich aus den Unteransprüchen. Das Granulat weist eine Korngröße im Bereich von 0,25 bis 1,5mm auf. Verwendung eines reaktiven, nach einer vorbestimmbaren Eindringtiefe selbstverlöschenden, feuerfesten Mörtels aus einem Gemisch eines Reduktionsmittels, eines Oxidationsmittels, eines mit Wasser angemachten Binders und eines feuerfesten Füllstoffs zum Verfugen von feuerfesten Ofenauskleidungen aus feuerfesten Steinen, insbesondere für Drehrohröfen. Der Betrieb der Auskleidung zeigt, dass keine Schlacke und kein Metall in die Fuge eindringt und der Charakter und der Grad des Verschleisses der Fuge und des Steines praktisch übereinstimmen.

Next

Glasofen

Feuerfester mörtel

Eine Rißbildung aufgrund von Dilatationsunterschieden der Schichten ist daher ausgeschlossen. Es hat sich gezeigt, daß die Verwendung von feinkörnigem Glasschlackenmehl als Zuschlagstoff einen besonders hitzebeständigen und abschreckfesten Beton ergibt, der selbst bei einer Erhitzung bis zum Schmelzpunkt bei etwa 3000°C und anschließendem Abschrecken mit Wasser nicht zur Rißbildung neigt. Beispiel 4 Unmittelbar im Anschluß an die Behandlung der Betonplatte mit dem Schweißbrenner gemäß Beispielen 1 bis 3 wurde die Betonplatte mit etwa 10 l Wasser übergossen, das eine Temperatur von ca. Da in diesem Fall die keramische Bindung erst bei den im Ofen herrschenden Temperaturen hervorgerufen wird, treten Spannungen aufgrund unterschiedlicher Wärmedehnungen nicht mehr auf und die Gefahr der Rißbildung ist beseitigt. Gemäß den Beispielen 10 und 11 erfolgt die Herstellung des feuerfesten Materials in Form einer Verbindungsfuge der Auskleidung wie in Beispiel 9.

Next

DE19606007C2

Feuerfester mörtel

Da in Öfen häufig aggressive Gase vorhanden sind, ist es vorteilhaft, diese aggressiven Gase von der im allgemeinen metallischen Außenwandung der Öfen oder Behälter fernzuhalten. Die Prozessführung im Brennbetrieb gewährleistet ihre Effektivität, grosse Leistung und geringen Stromverbrauch. Auf diese Weise wurde eine quadratische Betonplatte mit einer Kantenlänge von 30 cm und einer Dicke von 3 cm hergestellt. Die Menge des genannten feuerfesten Füllmittels wird experimentell gewählt, ausgehend von den Bedingungen eines stabilen Brennens und der Qualität des herzustellenden Feuerfeststoffes. Das hergestellte Erzeugnis wird bei Raumtemperatur innerhalb von 10 Stunden getrocknet und dann auf 200°C erhitzt, wonach man das Brennen in Luft durch die Anlegung eines Stromimpulses durch eine Wolframglühspirale initiiert.

Next