Tausend zeilen lügen. Juan Moreno

Juan Moreno: Tausend Zeilen Lüge. Das System Relotius und der deutsche Journalismus

tausend zeilen lügen

Tatsächlich ist er das auch nicht. Aber: Die Geschichten waren - ganz oder zum Teil - frei erfunden. Und dass er bei seinen Chefs auf Ablehnung stoßen wird. Was Reporter berichteten, wenn sie zurückkehrten, waren ihre Erlebnisse, Ergebnisse, Erkenntnisse. Das System Relotius und der deutsche Journalismus. Die meisten Produkte haben ihren Zweck erfüllt wenn sie verkauft worden sind, gilt auch für die Produkte des Journalismus. Das machte es naturgemäß schwerer, Menschen, Orte oder Gegebenheiten zu überprüfen als dies bei Themen in Deutschland möglich gewesen wäre.

Next

Juan Moreno

tausend zeilen lügen

Der Wechsel in den Präsens hier ist beabsichtigt. Was sich geändert hat, ist das Misstrauen, das Redaktionen teilweise gegenüber Mitarbeitern haben - man kann es auch Kontrollbedürfnis nennen. Juan Moreno ist ein Held — ein echter, der Hell- von Mittel- und Dunkelgrau unterscheidet. Claas Relotius war ein Lügner, der nicht nur als Journalist erfundene Geschichten erzählte. Viele Journalisten sehnen sich danach, Pressesprecher zu werden — nicht, weil das so ein toller Job wäre, sondern weil man davon besser leben kann.

Next

Moreno, Tausend Zeilen Lüge (Taschenbuch)

tausend zeilen lügen

Als Reporter begleite ich oft Menschen in Krisensituationen. Rowohlt Berlin, 288 Seiten, 18 Euro Alle Rechte vorbehalten. Unser Fazit Der Titel »Tausend Zeilen Lüge« ist für jeden Leser, der sich für den Fall, bzw. Gerade wenn man an die sensationellen Geschichten denkt, die Relotius immer wieder lieferte, muss man verstehen, dass zu den ständigen Begleitern dieses Berufes das Scheitern gehört. Das E-Book wurde mir freundlicherweise vom Verlag zur Verfügung gestellt. Doch der aufgeflogene Betrug bot die Gelegenheit für ein fulminantes Scheingefecht vor laufenden Kameras: Edle Medien-Ritter führten das Spektakel heiliger Wahrheitssuche auf, ließen ihre Waffen in der hell ausgeleuchteten Arena funkeln, bevor sie die Drachen der Lüge erschlugen. Jetzt hat er ein Buch geschrieben, über Claas Relotius, über sich, über den Journalismus.

Next

Tausend Zeilen Lüge von Juan Moreno portofrei bei bükvd-files.antenna.gr bestellen

tausend zeilen lügen

Hatten Sie das Gefühl, dass die Geschichte noch nicht auserzählt ist nach all dem, was schon publiziert und erzählt worden war? Der Spiegel hat viel Übung darin, sich selbst öffentlich zu geißeln, bis alle betreten und mit blutigen Hautfetzen besprenkelt zu Boden blicken. Hier erzählt er die ganze Geschichte vom Aufstieg und Fall des jungen Starjournalisten, dessen Reportagen so perfekt waren, so stimmig, so schön. Darüber hatte die Branche meist zuverlässig geschwiegen. Ein Höhepunkt des Buches ist eine E-Mail Morenos an Fichtner, eine Art letzte Patrone Mehr als einmal musste Moreno glauben, er liege falsch. Jenseits der äußeren Handlungsabläufe stellt Moreno die freilich nahe liegende Frage, wie ein notorischer Lügner und Betrüger wie Relotius, der nicht nur zahlreiche Fake-Stories verfasste, sondern sich mit einer angeblich krebskranken Schwester und anderen Erfindungen auch eine falsche personale Identität zulegte — wie Relotius also so lange Zeit unbehelligt durch die Kontrollmaschen des Systems schlüpfen konnte. Erst 32 Jahre alt, stand er vor seiner Ernennung zum Ressortleiter.

Next

Tausend Zeilen Lüge

tausend zeilen lügen

Da hat also das Journalistenherz auch einen ganz großen Anteil gehabt. Im Journalismus, im Blatt, menschlich. Der Mann, der mit erst 32 Jahren etwa so viele Geschichten gefälscht hatte, wie Journalistenpreise in seinem Regal standen - mehr als 40 -, gab alles zu. Ich hasse den bei uns vorherrschenden Böll-Stil und halte ihn für Lügenhumus. Wir zwei von sind fest davon überzeugt, dass die Wahrheit die Oberhand behält und wünschen in diesem Sinne dem Autor und dem rowohlt Verlag für den leidlichen, aber offenbar unvermeidlichen Rechtsstreit viel Erfolg.

Next

Tausend Zeilen Lüge von Juan Moreno

tausend zeilen lügen

Das ist die Regel, je interessanter die Geschichten werden, desto wahrscheinlicher scheitert man. Eher noch Zuhören - was wollen die Menschen lesen? Er hat für die Wahrheit seinen Job riskiert. Deshalb hat der Spiegel das als wohlklingendes Leitbild, tut es aber natürlich nicht, tat es nie. Während aus der Industrialisierung die bürgerliche Gesellschaft hervorgeht, verlieren die Philosophen den Boden unter den Füßen. Und da kämpft man so ein bisschen gegen Wände. Man sei sehr zufrieden mit seiner Arbeit.

Next

Tausend Zeilen Lüge (Audiobook) by Juan Moreno

tausend zeilen lügen

Die wesentlichen Dinge sind bekannt: Das Ausmaß des Betrugs hat sich schnell als so umfassend erwiesen, dass es kaum noch etwas zu enthüllen gibt; die Abläufe von Relotious' Überführung wurden im Bericht einer unabhängigen Untersuchungskommission ausführlich dokumentiert; Relotius ist untergetaucht, seine damaligen Vorgesetzten wurden degradiert, Moreno ist rehabilitiert. Wie ich diesen Artikel so lese und Absatz für Absatz ein sprachliches Bonmot nach dem nächsten erhasche, so wie hier und da eine Augenbraue nach oben geht und ein Schmunzeln mein Bürogesicht erhellt, da ertappe ich mich dabei, wie ich den Text auf einmal mit dem Clemi seiner Stimme und Intonation vorlese man kennt sie ja aus diversen Videos … Und wie ich dann Interesse halber mal nach oben scrolle um den Namen des Autors zu suchen, war ich doch mehr als baff. Ein ideales Feld, um dieses Vertrauen zu missbrauchen. Focus Moreno gelingt es, den sich zuspitzenden Konflikt temporeich zu erzählen, dabei seine eigene Rolle zwar subjektiv, aber ohne Larmoyanz zu beschreiben. Unterlegt wird das Ganze mit so guten Informationen, dass man sich als Leser auch seine eigene Meinung bilden kann.

Next